Skip to main content

Warenkorb

Ich zeichne ja am liebsten mit Bleistift und/oder Tusche und Feder, aber letzteres ist sehr unhandlich unterwegs, weshalb man ja irgendwann einmal den praktischen Füllfederhalter erfunden hat. Die ehemalige Heidelberger Federhalterfabrik (gegr. 1883) kam dann Anno 1935 oder so unter dem Namen Kaweco mit dem „Sport“ Füller heraus, der sich als Reisefüller schön klein macht, mit rund 20 Euro nicht die Welt kostet und auch relativ unkaputtbar ist. Der Füller ist seit den späten 90ern Jahren fester Bestandteil des Hipsterkatalogs Manufactum, was Kaweco einen vierten Frühling beschert hat und sie haben ihn inzwischen in einer Vielzahl von Farben aufgelegt. Ich habe ihn in fröhlichem Schwarz (Feder EF) und in der Messingversion (Feder M). Letztere liegt gut in meiner Hand und ist angenehm gewichtig; der normale Plastikfüller ist mir zu leicht.

Zeichnung des Rabenkrähenbabys Rrah, der ängstlich nach oben schaut. Über ihm liegen ein Kaweco Sport Füller aus Messing und ein Aquarellpinsel.Das Problem mit billigen Füllern wie dem Kaweco Sport ist, dass sie keine wirklich flexiblen Federn haben. Also, mein Problem, sollte ich sagen, denn zum Schreiben von Einkaufslisten reicht die alle Male, nur zum Zeichen hätte ich gern die Flexibilität und da Variantenreichtum, die mir zuhause meine Hiro Leonhardt 180 Feder bietet. Wenn der Strich eh immer monoton gleich bleibt, kann man auch gleich bei Markern bleiben. Die wiederum sind im Verhältnis viel zu teuer und auch nicht so nachhaltig wie ein Füller, den man ja nachfüllen kann. (Ja, ich weiß, es gibt u.A. von Copic nachfüllbare Marker, aber die sind unfassbar teuer, auch die Nachfüllminen.) Da ich meist anschließend über die Linien aquarelliere, habe ich einen lächerlich winzigen Konverter im Kaweco, der es mir erlaubt, mich von fertigen Tintenpatronen unabhängig zu machen und die Tinte meiner Wahl zu benutzen. In diesem Falle ist das die Rohrer & Klingner Sketch Ink „Lotte“. Die ist recht schnell wasserfest, anders als die Dokumenten-Tinte von de Atramentis, die zwar ebenfalls schön schwarz und und schön wasserfest und im Füller verwendbar ist, aber leider ewig zum Trocknen braucht.